Foto: Paul Labelle

Pinchas Zukerman ist seit über vier Jahrzehnten ein Phänomen in der Musikwelt, gleichermaßen respektiert als Geiger, Bratschist, Dirigent, Pädagoge und Kammermusiker. Seine außergewöhnliche Musikalität und überragende Technik begründen seine anhaltenden Erfolge bei Publikum und Presse. Leidenschaftlich widmet er sich der nächsten Generation an Musikern, die er mit seiner Leidenschaft inspiriert. Sein pädagogischer Enthusiasmus hat bereits zu innovativen Programmen in London, China, Israel und Ottawa geführt.
Während des letzten Jahrzehnts konnte sich Pinchas Zukerman einen ebenso guten Ruf als Dirigent aufbauen, wie er ihn als Instrumentalist bereits genießt. Dies führte dazu, dass er viele der weltbekannten Ensembles mit einem breitgefächerten Repertoire dirigierte. Als passionierter und innovativer Pädagoge steht Pinchas Zukerman seinem Pinchas Zukerman Performance Program an der Manhattan School of Music vor, wo er Pionierarbeit im Gebrauch von Fernlehre-Technologien bei der Kunst geleistet hat. Er gründete in Kanada das NAC Summer Music Institute, das das Young Artists Programme, das sowohl ein Dirigenten- als auch ein Komponisten-Programm beinhaltet.
In Tel Aviv 1948 geboren ging Pinchas Zukerman 1962 nach Amerika, wo er an der Juillard School bei Ivan Galamian lernte. Ihm wurde die Medal of Arts verliehen ebenso wie der Isaac Stern Award for Artistic Excellence, er wurde zum Rolex Mentor ernannt sowie auch zum ersten Instrumentalmentor der Protegé Arts Initiative. Pinchas Zukermans Diskografie umfasst mehr als 100 Aufnahmen, die mit 21 Grammy-Nominierungen und zwei Gewinnen gekrönt wurden.