Arabella Steinbacher (© Peter Rigaud)

Arabella Steinbacher (© Peter Rigaud)

Arabella Steinbacher gehört heutzutage zu den führenden Violinisten auf den großen Konzertbühnen weltweit.

In der Saison 2014-2015 ist sie Principal Guest Artist bei Festival Strings Lucerne, tourt mit dem NDR Sinfonieorchester unter Thomas Hengelbrock und konzertiert unter anderem mit dem National Symphony Orchestra unter Christoph Eschenbach, dem NHK Symphony Orchestra unter Charles Dutoit und dem Philharmonia Orchestra. Darüber hinaus erscheint ihre DVD „Arabella Steinbacher – Music of Hope“ mit Aufnahmen von ihrer Tour durch Japan im Dezember 2011 in Gedenken an die Tsunami-Katastrophe desselben Jahres.

Herauszuheben sind ihre internationalen Debüts im Rahmen der Salzburger Festspiele, bei den Londoner „Proms“ 2009 mit den Bamberger Symphonikern unter Jonathan Nott, ihr Debüt 2011 mit dem Orchestra Del Maggio Musicale Fiorentino unter Zubin Mehta und ihr Debüt 2011 in der New Yorker Carnegie Hall mit dem Orpheus Chamber Orchestra.

Im Mai 2014 veröffentlichte das Label „PentaTone classics“ Arabella Steinbachers neueste CD “Mozart Violin Concertos 3, 4 & 5”, die sie mit den Festival Strings Lucerne eingespielt hatte. A. Steinbacher arbeitet seit 2009 exklusiv mit dem Label zusammen und ihre erste CD widmete sie zusammen mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Marek Janowski u.a. Werken von Dvo?ák. Dafür erhielt sie 2010 nach 2007 ihren zweiten ECHO-Klassik-Preis. Es folgten Aufnahmen beider Bartók-Violinkonzerte mit dem Orchestre de la Suisse Romande, der Brahms-Violinsonaten zusammen mit ihrem Klavierpartner Robert Kulek, Einspielungen der Violinkonzerte Prokofjews und der Violinkonzerte von Bruch und Korngold.

Arabella Steinbacher konzertiert regelmäßig mit international führenden Orchestern wie Boston Symphony, New Yorker Philharmoniker, London Symphony Orchestra, Philadelphia Orchestra, San Francisco Symphony, Cleveland Orchestra, Sydney Symphony, Orchestre de Paris, Orchestre National de France, Wiener Symphoniker, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Gewandhausorchester Leipzig, Staatskapelle Dresden, WDR Sinfonieorchester, Münchner Philharmoniker und NDR Sinfonieorchester. Dabei arbeitet sie unter anderem mit den Dirigenten Sir Colin Davis, Vladimir Jurowski, Zubin Mehta, Marek Janowski, Sir Neville Maariner, Yannick Nezet-Seguin, Lorin Maazel, Christoph von Dohnányi, Riccardo Chailly, Herbert Blomstedt, Christoph Eschenbach, Charles Dutoit und Thomas Hengelbrock.

Arabella Steinbacher spielt die „Booth“-Violine von Antonio Stradivari, Cremona 1716, eine Leihgabe der Nippon Music Foundation.